Aldo

Aldo, Mix-Rüde, (ev. Colliemix???)ca. 6 Jahre, kastriert!

 

Geb. wahrscheinlich 2006, als Welpe bzw. Junghund  in einem Kibbuz in Israel gefunden worden,
dann in ein Tierasyl auf einer Farm gebracht worden.

Auf der Farm gab es zwar allerlei Tiere, aber keine Menschen.
Nur die Leiterin des Tierasyls kam einmal am Tag und kippte Futter über den Zwingerzaun, zweimal kam der Tierarzt (zum impfen).
Nach diesen beiden schnappte der dort das erste Mal.

Dort verbrachte er etwas mehr als ein Jahr, Anfang 2008 zog er zu seiner jetzigen Besitzerin,
die ihn später auch von Tel Aviv mit nach Deutschland brachte.
Von Anfang an Probleme mit der Stadt (den vielen Eindrücken) und mit Menschen.
Hat er einmal Vertrauen zu einem Menschen aufgebaut, ist er der liebste, anhänglichste und verschmuste Hund, den man sich denken kann.
Jeder Versuch der Einschüchterung oder eine Drohung können den Vertrauensaufbau jedoch empfindlich stören.

Er lernt schnell und gern, und für seine Menschen ist er bereit, sehr viel zu machen.
Ist jedoch zu viel Adrenalin in seinem Gehirn gelandet, dauert es ziemlich lange,
bis er sich wieder beruhigen kann. Er wirkt dann oft geradezu hysterisch.

Aldo ist ein Angstbeißer, kaum an Menschen gewöhnt, sehr intelligent und sehr schnell.
Reagiert im Zweifelsfall eher mit Aggression als mit Rückzug.
Mit anderen Hunden kommt er meistens gut klar, ebenso mit Menschen,
die er in Ruhe kennen lernen konnte und die sein Vertrauen haben.
Spielt am liebsten Rennspiele. Alte, humpelnde Hunde sind ihm nicht geheuer, er versucht, sie zu vertreiben.

Eigentlich ist er sehr verschmust, aber da steht ihm oft sein Unbehagen Fremden gegenüber im Weg.

Aldo hat eine vor drei Monaten entdeckte Schilddrüsenunterfunktion,
die gerade medikamentös eingestellt wird (die erste Kontrolluntersuchung steht noch aus).
Er ist kastriert, gechipt, entwurmt und geimpft.

Aldo sucht einen liebevollen, sehr erfahrenen neuen Besitzer, der Körpersprache in Echtzeit lesen kann,
der nicht mit Gewalt, körperlicher Bedrängung, Einschüchterung, Strafe usw. arbeitet,
der sehr viel Zeit für ihn hat  und am besten außerhalb der Stadt wohnt.
Kinder oder gar Babies sollten nicht dort sein, da er weder das eine noch das andere jemals kennen lernen durfte.

 

Kontakt und Vermittlung:
0171-44 75 240
E-Mail: zuhausefueraldo@gmail.com

 Zurück